<<

Christ & Späth

Das Klangkunstduo Christ & Späth fand sich während des Masterstudiengangs "Sound Studies" an der Universität der Künste Berlin zusammen. Hier schlossen Harald Christ wie auch Alois Späth im Fach Experimentelle Klanggestaltung unter der Betreuung von Prof. Sam Auinger im Jahr 2011 mit dem Master of Arts ab.
Christ & Späth traten als Künstlerduo zum ersten Mal beim Festival "Stimmwercktage" im Jahr 2010 mit der Klanginstallation "campanae" an die Öffentlichkeit. Es folgte noch im selben Jahr die audio-visuelle Installation "Rastplatz" in Berlin im Au├čenbereich der Kommunale Galerie am Hohenzollerndamm.
Mit der Installation "Waldmusikpfade" beim Kulturwald 2011 setzt das rege Klangkunst-Duo sein Auftreten mit Klanginstallationen bei Musik-Festivals nun fort.

"Waldmusikpfade"

Eine Klanginstallation im Rahmen des Kulturwald-Musikfestivals.
Eröffnung Montag, 29. August. Bis Ende September geöffnet. Eintritt frei.
Weitere Informationen: www.kulturwald.de





Das Areal des ehemaligen Hunderjahrhofs, ein Wiesenhang inmitten eines dichten Waldes, wird zur Freilichtbühne für Klangszenerien. Von der Bergspitze grollt das Donnerblech, ein Feld aus Waldfarn verwirrt die Sinne. Töne breiten sich über den Hang aus. Und irgendwo am Rand des Wiesenstücks lädt eine in den Wald hinein ausgerichtete Tribüne ein, in diesen ganz eigenen Klangraum hinein zu hören ...

Zeitungsartikel zur Klanginstallation "Waldmusikpfade":

Artikel Deggendorfer Zeitung vom 26. August 2011
[Lesen]

Artikel Passauer Neue Presse vom 1. September 2011
[Lesen]


Videos von den Vorbereitungen zu den Waldmusikpfaden: